Protokoll HAGENER FRIDENSZEICHEN vom 23.02.2024

Teilnehmer:
Ruth, Barbara, René, Ruediger, Michael, Christian

1.Vortrag Andreas Zumach: „Ukraine und Gaza: Bundeswehr an die Front?
Die Einschätzung von Zumach ist weiterhin sehr wertvoll, da er über viele internationale Kontakte verfügt. Er hat die Hoffnung, dass im Geheimen bereits Verhandlungen im Ukrainekrieg laufen. Im Gaza Konflikt sieht er durch die Gefährdung der Rote Meerroute auch Motive für China sich diplomatisch zu engagieren. Uns empfiehlt er eine Reihe  “ Gemeinsam das Programm der AFD lesen“ zu überlegen.
 
2.Nach der Demo 15.1.24. „Für Demokratie gegen Rechtsextremismus“
Vernetzung vorantreiben:
Weiterhin gibt es bisher keine Mitstreiter: Innen für das Projekt Europawahl 2024 9. Juni 2024.
Wir werden jetzt versuchen , mögliche Mitstreiter: Innen direkt anzusprechen: „Oma gegen rechts“, tdh, HFN; Falken, DGB,“Fridays for future“ ….
 
·       Unsere erste Skizze:
Fixpunkt Europawahl, Zielgruppe Menschen ab 16 Jahre
Termine: 1.Mai ?
dann 11.18. 25.5  1.6.
Ort:  Friedenszeichen oder doch Elberfelderstraße, wo die Parteien ihren Stand haben?
Inhalte: EU Friedensprojekt trotz allen
Europäisches Haus nicht aufgeben .
Wahrung der Menschenrechte, keine Diskriminierung
Soziales Europa
Ideen:
Ausstellung „Gesichter des Friedens“ ins Rathaus
Plakate von „AFDnee“ auswerten
Im Rahmen der Literaturzeit (HFN) und auch „Gegen den Strom“ Buch über AFD besprechen zB Klaus-Dieter Müller: „Die AFD würde Deutschland ruinieren“
Zum Krieg:  Provokante Videos : Tik Tok  ( „Stell Dir  vor , es ist Krieg und Du musst hin“.
Generalmobilmachung und die Folgen.
Aushebeln der Grundrechte – alles möglichst plastisch

3.Teilnahme an Veranstaltungsreihe „Gegen den Strom (Arbeit und Leben)
Ruth nimmt Kontakt auf mit Jan Sudhoff

4.Externe Termine:
Dienstag 27.2. 18 Uhr  „Urban zero“ VHS Villa Post (Grüne Brücke)
Mittwoch 28-2. 18 Uhr AWH Bärbel Höhn: „Lasst uns was bewegen“ Museum Schumacher  Anmeldung sinnvoll über AWH
Donnerstag 29.2. 19 Uhr AWO Oberhagen: Kapp Putsch
Freitag  1.3. 17 Uhr „Putzen gegen rechts“ Remberg Friedhof
Freitag 1.3. 17 Uhr Friedrich-Ebert-Platz „Wir fahren zusammen“   Klimastreik der Fridays for future mit Verdi 
Donnerstag 7.3. 16 Uhr 30 Rathaus Eröffnung Ausstellung „Hagen come out“
Sonntag 10.3. 11Uhr Gedenken der Märzgefallenen Remberg Friedhof
Freitag 29.3. Gedenkveranstaltung Bittermark

5.Termin MV 2024:
Freitag 14.6.24 16 Uhr AllerWelthaus
 
6. Nächstes Treffen
Freitag 8.3. 16 Uhr AWH
 
Christian

Protokoll HAGENER FRIEDENSZEICHEN vom 16.02.2024

Teilnehmer:
Ruth, Barbara, René, Jupp, Christian

1.      Nach der Demo 15.1.24. „Für Demokratie gegen Rechtsextremismus“
·       Vernetzung vorantreiben:
Gemeldet hat sich die Gruppe BOB Treffen von BOB (Bündnis Offen Bunt) Donnerstg 22.2.24 19 Uhr Pelmke. Wer kann hingehen?
·       Unsere erste Skizze:
Fixpunkt Europawahl, Zielgruppe Menschen ab 16 Jahre Provokante: Tik Tok Videos  ( „Stell Dir  vor , es ist Krieg und Du musst hin“.
Generalmobilmachung und die Folgen.
Aushebeln der Grundrechte – alles möglichst plastisch
 
2.      Termin für die MV 2024:
 Freitag 14.6.24 16 Uhr AllerWelthaus
 
3.      Externe Termine:
           Montag 19.2. 17 Uhr Gedenken Friedrich- Ebert Platz Terroranschlag in Hanau 2020
             Mittwoch 21.2. 19 Uhr Pelmke: Andreas Zumach: „Ukraine und Gaza: Bundeswehr 
            an die Front?
            Donnerstag 22.2 18 Uhr Alte Synagoge Hohenlimburg: „Zwei Sterne“  -
            Schüler erzählen die Geschichte von Margot und Rolf Stern
Samstag 24.2. 14 Uhr Demo Köln Alter Markt: „Frieden, Brot, Würde in der Ukraine und weltweit“
Mittwoch 28-2. 18 Uhr AWH Bärbel Höhn: „Lasst uns was bewegen“
Museum Schumacher  wahrscheinlich Anmeldung sinnvoll über AWH
Donnerstag 29.2. 19 Uhr AWO Oberhagen: Kapp Putsch
Freitag  1.3. 17 Uhr „Putzen gegen rechts“ Remberg Friedhof
Donnerstag 7.3. 16 Uhr 30 Rathaus Eröffnung Ausstellung „Hagen come out“
Sonntag 10.3. 11Uhr Gedenken der Märzgefallenen Remberg Friedhof


4.      Nächstes Treffen
Freitag 23.2. 16 Uhr AWH
 
Christian 

Protokoll HAGENER FRIEDENSZEICHEN vom 09.02.2024

Teilnehmer:
Ruth, Barbara, Hans-Werner, Michael, René, Christian

1.      Nach der Demo 15.1.24. „Für Demokratie gegen Rechtsextremismus“
Da ist etwas in Gang gekommen! Der Geist der Gleichgültigkeit ist ein Stück weit zurück gedrängt.
Schlagworte: Empört Euch! Wir leben zusammen ohne Hass mit Respekt und Toleranz!  Demokratie verteidigen.
Unser Programm:
·       Vernetzung vorantreiben: Wer möchte Teil dieser Bewegung werden?
Wer kann wen ansprechen?
Gründe: die AFD bedroht nicht nur die Hälfte der Hagener Bevölkerung, sondern besonders auch den ganzen Kulturbetrieb.
Am 9. Juni ist Europawahl , alle EU Bürger ab 16 Jahren dürfen wählen . Da sollte ein klares Zeichen gegen rechts in Hagen zustande kommen .
Am 1.9. (Antikriegstag) Landtagswahl in -sachsen und Thüringen
22.9. Landtagswahl in Brandenburg. Auch vor diesen Wahlen müssen viele Menschen bei uns Angst haben.
Botschaft: Unsere Demokratie schützt

2.      Das Friedenszeichen unterstützt die Ausstellung des Geschichtsvereins „Come out Hagen“ mit 100 Euro

3.      Das Friedenszeichen unterstützt mit 100 Euro die Buchveröffentlichung: „Ausgegrenzt, weggesperrt, ermordet – Hagener Opfer des Naziterrors.“

4.      Das Friedenszeichen unterstützt den Aufruf zum Ostermarsch 2024 mit 50 Euro
 
5.      Neuer Terminvorschlag für die MV2024:  Freitag 14.6.24
 
6.      Externe Termine:
Freitag, 16.2. 15-16 Uhr Nein zu Kindersoldaten nein zur Rekrutierung Minderjähriger Mahnwache Düsseldorf vor Landesbüro der Grünen Oststraße 41-43
             Mittwoch 21.2. 19 Uhr Pelmke: Andreas Zumach: „Ukraine und Gaza: Bundeswehr die           
             Front ?
Samstag 24.2. 14 Uhr Demo Köln Alter Markt : Frieden, Brot, Würde in der Ukraine und weltweit
Mittwoch 28-2. 18 Uhr AWH Bärbel Höhn: „Lasst uns was bewegen“
Donnerstag 29.2. 19 Uhr AWO Oberhagen: Kapp Putsch
Freitag  1.3. 17 Uhr Putzen gegen rechts Remberg Friedhof
Sonntag 10.3. 11Uhr Gedenken der Märzgefallenen  Remberg Friedhof
 
7.      Interne Termine:
Donnerstag 15.2 19 Uhr Pelmke  „unser Film“: „Good kill“
Freitag 16.3. 16 Uhr Treffen im AWH
Christian

Sag Guten Tag!

Protokoll Hagener Friedenszeichen 16.02.24
Teilnehmer:
Ruth, Barbara, René, Jupp, Christian


1.      Nach der Demo 15.1.24. „Für Demokratie gegen Rechtsextremismus“
·       Vernetzung vorantreiben:
Gemeldet hat sich die Gruppe BOB Treffen von BOB (Bündnis Offen Bunt) Donnerstg 22.2.24 19 Uhr Pelmke. Wer kann hingehen?
·       Unsere erste Skizze:
Fixpunkt Europawahl, Zielgruppe Menschen ab 16 Jahre Provokante: Tik Tok Videos  ( „Stell Dir  vor , es ist Krieg und Du musst hin“.
Generalmobilmachung und die Folgen.
Aushebeln der Grundrechte – alles möglichst plastisch
 
2.      Termin für die MV 2024:
 Freitag 14.6.24 16 Uhr AllerWelthaus
 
3.      Externe Termine:
           Montag 19.2. 17 Uhr Gedenken Friedrich- Ebert Platz Terroranschlag in Hanau 2020
             Mittwoch 21.2. 19 Uhr Pelmke: Andreas Zumach: „Ukraine und Gaza: Bundeswehr 
            an die Front?
            Donnerstag 22.2 18 Uhr Alte Synagoge Hohenlimburg: „Zwei Sterne“  -
            Schüler erzählen die Geschichte von Margot und Rolf Stern
Samstag 24.2. 14 Uhr Demo Köln Alter Markt: „Frieden, Brot, Würde in der Ukraine und weltweit“
Mittwoch 28-2. 18 Uhr AWH Bärbel Höhn: „Lasst uns was bewegen“
Museum Schumacher  wahrscheinlich Anmeldung sinnvoll über AWH
Donnerstag 29.2. 19 Uhr AWO Oberhagen: Kapp Putsch
Freitag  1.3. 17 Uhr „Putzen gegen rechts“ Remberg Friedhof
Donnerstag 7.3. 16 Uhr 30 Rathaus Eröffnung Ausstellung „Hagen come out“
Sonntag 10.3. 11Uhr Gedenken der Märzgefallenen Remberg Friedhof


4.      Nächstes Treffen
Freitag 23.2. 16 Uhr AWH
 
Christian 
 

Unsere Arbeit ist unsere Leidenschaft und ein positiver Antrieb für jeden neuen Tag. Sie bringt uns dazu, Herausforderung als Chance zu verstehen und neue Ziele zu erreichen. 

Protokoll HAGENER FRIEDENSZEICHEN vom 09.02.2024

Teilnehmer:
Ruth, Barbara, Hans-Werner, Michael, René, Christian

1.      Nach der Demo 15.1.24. „Für Demokratie gegen Rechtsextremismus“
Da ist etwas in Gang gekommen! Der Geist der Gleichgültigkeit ist ein Stück weit zurück gedrängt.
Schlagworte: Empört Euch! Wir leben zusammen ohne Hass mit Respekt und Toleranz!  Demokratie verteidigen.
Unser Programm:
·       Vernetzung vorantreiben: Wer möchte Teil dieser Bewegung werden?
Wer kann wen ansprechen?
Gründe: die AFD bedroht nicht nur die Hälfte der Hagener Bevölkerung, sondern besonders auch den ganzen Kulturbetrieb.
Am 9. Juni ist Europawahl , alle EU Bürger ab 16 Jahren dürfen wählen . Da sollte ein klares Zeichen gegen rechts in Hagen zustande kommen .
Am 1.9. (Antikriegstag) Landtagswahl in -sachsen und Thüringen
22.9. Landtagswahl in Brandenburg. Auch vor diesen Wahlen müssen viele Menschen bei uns Angst haben.
Botschaft: Unsere Demokratie schützt

2.      Das Friedenszeichen unterstützt die Ausstellung des Geschichtsvereins „Come out Hagen“ mit 100 Euro

3.      Das Friedenszeichen unterstützt mit 100 Euro die Buchveröffentlichung: „Ausgegrenzt, weggesperrt, ermordet – Hagener Opfer des Naziterrors.“

4.      Das Friedenszeichen unterstützt den Aufruf zum Ostermarsch 2024 mit 50 Euro
 
5.      Neuer Terminvorschlag für die MV2024:  Freitag 14.6.24
 
6.      Externe Termine:
Freitag, 16.2. 15-16 Uhr Nein zu Kindersoldaten nein zur Rekrutierung Minderjähriger Mahnwache Düsseldorf vor Landesbüro der Grünen Oststraße 41-43
             Mittwoch 21.2. 19 Uhr Pelmke: Andreas Zumach: „Ukraine und Gaza: Bundeswehr die           
             Front ?
Samstag 24.2. 14 Uhr Demo Köln Alter Markt : Frieden, Brot, Würde in der Ukraine und weltweit
Mittwoch 28-2. 18 Uhr AWH Bärbel Höhn: „Lasst uns was bewegen“
Donnerstag 29.2. 19 Uhr AWO Oberhagen: Kapp Putsch
Freitag  1.3. 17 Uhr Putzen gegen rechts Remberg Friedhof
Sonntag 10.3. 11Uhr Gedenken der Märzgefallenen  Remberg Friedhof
 
7.      Interne Termine:
Donnerstag 15.2 19 Uhr Pelmke  „unser Film“: „Good kill“
Freitag 16.3. 16 Uhr Treffen im AWH
Christian

Protokoll Hagener Friedenszeichen vom 12.01.2024

Teilnehmer:
 Ruth, Barbara, Hans-Werner, Heidi, Christian
 
1.Vorbereitung Befragung MdBs am 26.1.24 16 Uhr AllerWelthaus Hagen,
Das haben wir diskutiert. Bitte an Alle: bis Montag 15.1.24 Verbesserungen an mich!
Unser Thema: Friedenspolitik
·       Ukraine
US-Russlandexperte Charap zum Ukrainekrieg : „Eine erfolgversprechende Strategie für die schwerwiegendste außenpolitische Krise seit mindestens einer Generation erfordert daher, dass die USA und ihre Verbündeten ihre Prioritäten verändern und ein Szenario für das Ende des Krieges entwickeln. (Spiegel 52/23)
Frage: Gibt es in Ihrer Fraktion dazu Diskussionen oder ist das Thema ein Tabu?
·       Haushalt Verteidigungsministerium
Christoph Heusgen, Leiter Münchener Sicherheitskonferenz :„Wir müssen den Menschen sagen, dass wir uns leider wieder zurück bewegen  in eine Zeit, wie wir sie im Kalten Krieg hatten. Damals hat Deutschland 3-5% des BIP für Verteidigung ausgegeben“ (FR 22.12.23)
IG-Metall-Chefin Christiane Benner:  Industrie brauch 500-600 Milliarden Euro  bis 2030 für Transformation (WP 13.1.24)
Frage: Wie ist der Diskussionstand in Ihrer Fraktion dazu?
·       EU Nuklearmacht?
Christoph Heusgen: „Ich kann nicht nachvollziehen, warum wir nicht auf Frankreichs Angebot eingehen, den französischen Nuklearschirm europäisch zu gestalten“ (FR 22.12.23)
Frage: Wie sieht der Diskussionstand dazu in Ihrer Fraktion aus?
2. Europawahl 9.6.24
Erstmals dürfen schon 16-jährige wählen. Ein breites Aktionsbündnis gegen rechts und für die parlamentarische Demokratie als einzige, reformierbare Regierungsform wäre möglich Dafür lohnt es sich, ein breites Bündnis zu bilden: Jugendparlament, East-West-East, Falken BOB, Gewerkschaft, Kirchen. Wer hat weitere Kontakte? 
3.Termine
24.2. 24 Jahrestag Ukrainekrieg 
29.3.24 Karfreitag Gedenktag Bittermark 
Ostermarsch 30.3.bis 1.4.24
Freitag 26.4. 24 Vorschlag MV 
9.6.24 Europawahl 
4. Nächstes Treffen: 
Freitag ,19.1. 24 16 Uhr AllerWelthaus 
Christian 

Es gibt eine einfache Wahrheit: Wenn Sie an das glauben, was Sie tun, können Sie Großes erreichen. Das ist der Grund, warum Ihnen bei der Erreichung Ihres Zieles helfen möchten.

15. Fbruar 2024: Film zum Drohnenkrieg - Good kill

Der Verein HAGENER FRIEDENSZEICHEN zeigt am Donnerstag, 15. Februar, im Kino Babylon (KuZ Pelmke) den Film „Good kill“. Die Vorführung läuft im Rahmen der Reihe Klarsichtkino. Beginn: 19 Uhr.
Tagsüber den Feind töten, abends die Ehefrau küssen und die Kinder zu Bett bringen. Das Leben des Drohnenpiloten Tommy spielt sich zwischen extremen Gegensätzen ab. Gerade die eigene Sicherheit, währender wie in einem Videospiel das todbringende Knöpfchen drückt, macht dem Ex-Kampfpiloten schwer zu schaffen. Der wortkarge Mann, der nach Aussagen seiner Frau wird, wenn er wütend wird, zieht sich immer weiter zurück. Die Grenzen zwischen Kriegseinsatz und Privatleben verschwimmen. Da kommt die CIA und ändert die Spielregeln. Menschen werden getötet, weil ihr Verhalten einem errechneten Schema entspricht, nicht weil man klare Beweise hat, dass sie Terroristen sind. Kollateralschäden? Bedauerlich, aber leider unvermeidbar. 

Protokoll vom 14.07.2023

Anwesend: Ruth, Rüdiger, René, Michael, Hans- Werner Mechthild, Christian
 
1.Gedenktag zur Ächtung der Atomwaffendurch die UN am 7.7. 23
Inzwischen ist der Städteappell der ICAN an alle Fraktionen gegangen. Wir werden nachhaken.
Die Anregung von Bürgermeister Thieser werden wir aufnehmen und im nächsten Jahr alle Fraktionen zu dieser Gedenkfeier einladen.
 
 2.Gedenktag Hiroshima
Wir wollen am Samstag, 5.8. von 11 bis 13:00 Uhr diesen Gedenktag durchführen.
Christian wird Material zusammensuchen. Großformatig soll der Städteappell erstellt werden (Christian)
Diskutiert wird eine Befragung über den Städteappell oder auch über die Bereitschaft der Einzelnen, einen Atomkrieg gegen Russland zu befürworten.
Wir haben, wie jedes Jahr, eine Grußadresse nach Wien geschickt, wo am 6 .8. eine große Aktion zum Gedenken an Hiroshima stattfindet.

3.Aktionskonzert der Gruppe Lebenslaute Sonntag, 6.8. 11 Uhr  (Shuttlebus um 10Uhr30 Bahnhof Düren). Ruth würde gerne fahren, wer fährt mit?

4. Mahnmal auf dem Grundstück von Folkert Menzel
Nach dem Tod von Folkert verwaltet jetzt ein Vermögensverwalter den Nachlass.
Ruth klärt, ob das Mahnmal als Denkmal oder als Baudenkmal gelistet ist.

5.Einsatz von Streumunition im Ukraine Krieg
Die USA haben sich entschlossen, der Ukraine Streumunition zur Verfügung zu stellen die Bundesregierung hat Verständnis gezeigt. (Scholz : „nicht unsere Meinung“ , Pistorius: „habe ich nicht zu kommentieren“).
Christian wird einen Vorschlag für einen Brief an den Bundeskanzler und unsere Bundestagsabgeordneten machen.

6.Gründung einer Plattform „Bürger gegen rechts“ in Hagen. Jan Eckhoff will zum 7.9. 18:00 Uhr dazu einladen.

7.Besuch des Hoeschmuseum.
Im Herbst wollen wir das zusammen mit den Falken realisieren.

8.Termine: 
Freitag, 21.7. 17 Uhr Mahnwache Friedenszeichen 
Freitag 28.7. 16 Uhr AWH Treffen 
 
Christian

Protokoll Hagener Friedenszeichen vom 11.11.2022

Anwesend: Ruth, Brigitte, Barbara, Edgar, Rüdiger  Jupp, Christian,

1.      ICAN
Vor dem Hintergrund, dass Schweden jetzt auch erwägt Atomwaffen in Schweden zu stationieren hat die ICA N  erneut gewarnt vor der Stationierung neuer und alter  A Waffen in Europa  und weltweit. Der ICAN Städteappell liegt bei den Hagener Fraktionen , ist aberf bisher noch nicht bearbeitet worden.
2.      Ukraine
Die online Veranstaltung der Naturwissenschaftler für den Frieden „die Zukunft der Weltordnung“ beschrieb unter anderem globalen Auswirkungen des Ukraine Konfliktes.
Derzeit ist eine Lösung des Konfliktes  nicht in Sicht. Allerdings werden die USA wohl kaum willens und in der Lage sein, auch im Jahr 2023 diese gigantischen Rüstungsausgaben und die Unterstützung des Haushaltes der Ukraine in diesem Umfang weiterzuführen.
Dann müssten die Europäer verstärkt einspringen.
Insgesamt sind auch die internationalen Organisationen stark geschwächt, da die Hauptakteure USA, China , Russland und die EU aus verschiedenen Gründen diese Organisationen  nicht in dem Maße stützen, wie es der Krieg jetzt erfordern würde.
3.      Treffen des Freundeskreises Hagen-Smolensk
Die Sorge um Angehörige in Russland und der Ukraine war sehr stark. Der Verein will Unterstützung für junge Menschen geben, die in Not geraten sind. Eine Verbindung zur EWE wird angestrebt.
4.      Bericht Vorstellung des Poesiealbum Arno Neumann
Die Veranstaltung war sehr gut besucht Das von Pablo Arias und Rudolf Damm herausgegebene Buch ist sehr lesenswert und wohl jetzt auch im Buchhandel erhältlich und gibt einen guten Einblick in des  Leben von Arno Neumann und die jüdische Gemeinde.
5.      Friedenskreis
der Friedenskreis soll jeden Freitag um 17:00 Uhr am Friedenszeichen
fortgesetzt werden. Einmal im Monat wird Rüdiger gebeten zu singen
6.      Termine:
Friedenskreis  immer freitags  17 Uhr Friedenszeichen. Einmal monatlich mit Musik (Rüdiger)
Freitag 25.11. 18 Uhr Friedenslogik statt Kriegslogik ZOOM    Einladung wurde verschickt.
Samstag 26.11. 15 Uhr Mitgliederversammlung EWE Berchum
Mittwoch 2.12. Wehringhausen. Verlegung von Stolpersteinen : Elberfelder Straße 89 8Uhr45  Konkordiastr /Bergstr 9Uhr 45 , Allgemeines Krankenhaus 10Uhr 30, Bachstr.56 11Uhr 15  Langestr 53 11Uhr 45 
Freitag 24.2.2023 16 Uhr Mitgliederversammlung 2022 Friedenszeichen im AllerWeltHaus
7.      Nächstes Treffen:
Freitag 9. Dezember 16 Uhr AllerWelthaus
 
Christian 

Protokoll vom 28. Oktober 2022

Anwesend: Ruth, Brigitte, Barbara, Edgar, Jupp, Christian,

1.      Friedensarbeit
Berichte über den Vortrag von Zumach und dem politischen Salon.
Was wird der Winter bringen?  Alles hängt davon ab, ob es doch noch zum Einstellen der Kämpfe kommen kann. Die Aussichten sind schlecht. Die hauptsächlich von den Gewerkschaften initiierten Demos für den Frieden  waren nur mäßig besucht.

Zwei  Online Veranstaltungen wurden bereits gemailt: 
Donnerstag, 10.11. 19 Uhr : „Die Zukunft der Weltordnung“
Freitag 25.11. 18 Uhr Friedenslogik statt Kriegslogik

Ein Brief der Landsberger IPPNW wurde von uns unterschrieben und an den Bundeskanzuler weitergeleitet.

2.      Klarsichtkino:
Wir werden den Film „Good kill“ vorschlagen.


3.      Termine:
Donnerstag 10.11. 17 Uhr St. Michael, Wehringhausen Buchvorstellung von Arno Neumann
Mittwoch 2.12. Wehringhausen. René wird reden und auch auf den Stolperstein   „Ernst Meyer“ eingehen.
 
 
4.      Nächstes Treffen
Freitag, 4.11. 17 Uhr Schweigekreis für den Frieden   am Friedenszeichen
 
Freitag 11.11. 16 Uhr  AllerWelthaus  Sitzung Friedenszeichen
17 Uhr Schweigekreis
 
Samstag 26.11. 15 Uhr Mitgliederversammlung EWE Berchum

Protokoll vom 9.9.2022

Anwesend: Ruth, Brigitte, Veronika, Barbara, Jupp, René, Christian, Edgar
 
 
1.      Friedensfest 20.8. 22 mit Ehrung von Gertrud Nehls
Es war eine herrliche Stimmung, fast 70 Personen waren da. Die Fotos werden noch aufgearbeitet (René, Ruth, Christian)

2.      Städteappell ICAN
Ruth schickt die Aufforderung zur Teilnahme am Städteappell an alle Fraktionen.

3.         Stolperstein Verlegung  2.12. Wehringhausen. René wird reden und auch auf den Stolperstein   „Ernst Meyer“ eingehen.

 
4.      Ukrainekrieg
Nach langer Diskussion werden wir am Freitag, den 7.Oktober um 17 Uhr mit einer Mahnwache am Friedenszeichen starten. Angedacht: dunkle Kleidung,  kleine Plakate (von der Friedenskooperative) mit „Frieden“, Stille

5.      Nächstes Treffen:
Außerplanmäßig 7. Oktober 16 Uhr AllerWelthaus
 
Christian

Protokoll vom 29. Juli 2022

Teilnehmer:   Barbara, Ruth, René, Hajo, Edgar, Christian
 
1.      Hiroshima/Nagasaki Tag Samstag 6. August 11:00 Uhr am Friedenszeichen
Gedenkstunde. Anmeldung und Presse : Ruth . Musik: Rüdiger.   Ansprache: Christian. Hinweis auf den ICAN Städteappell, den wir zur Abstimmung in den Rat der Stadt bringen wollen.
Ansprechen der Falken und des EWE wegen Teilnahme

2.      Friedensfest am Samstag 20.8. 15:00 Uhr in der Johanniskirche
Die Einladungen wurden bereits verschickt. Bitte überlegt, ob Ihr noch weitere Interessierte einladen wollt.
Die Feier findet im Nebenraum der Kirche statt.

3.      Arno Neumann:  Poesiealbum im Ghetto
Das Friedenszeichen stellt Euro 200 für die Erstellung des Buches zur Verfügung.
 
4.      Weiterarbeit im Herbst
So lange wie möglich draußen Café Stich, sonst Ratskeller oder M12

5.      Kolonialismus Debatte
Kooperation mit VHS, AllerWeltHaus Fernuni, HFN
 Buchempfehlung: Charlotte Wiedemann:  „Den Schmerz der Anderen begreifen“
Veranstaltungen zum Thema:
VHS Di 20.9.18 Uhr 30 Villa Post : Auftakt zu einer Geschichtswerkstatt  : Kolonialismus in Hagen Michael Eckhoff
Mittwoch 28.9. 19 Uhr:  „Kaffee, Kraut, und Kolonien“  Fernuni Hagen Barbara Schneider, Pascal Hirschberg (AllerWeltHaus?)
 
6.      Antikriegstag Donnerstag 1.9.22
Näheres später
 
7.      Nächstes Treffen
Freitag 12.8. 
 
Christian 
 

Jeder fängt mal klein an - so wie wir. Aus einer gemeinsamen Vision haben wir zusammen Schritt für Schritt etwas Großes gemacht. Darauf sind wir stolz.

Protokoll vom 8. Juli 2022

Protokoll Hagener Friedenszeichen
 8.7.2022

Anwesend: Barbara, Brigitte, Ruth, René, Edgar, Jupp, David, Rüdiger, Christian

1.Bericht von der Friedensdemo in Berlin am 2.7.
Es  gibt Schwierigkeiten, da Querdenker und extremistische Parteien ziemlich stark sind.
Es wird also nötig sein, eine breitere Basis zu schaffen. Auf den Widerstand gegen das 100 Milliarden Paket und die 2% NATO Beitrag wird man sich am leichtesten verständigen können.
Auch die Angst vor einer Ausdehnung des Krieges dürfte motivieren.   
Am  8. Oktober soll es eine neue Demo stattfinden.

2. Samstag, 6.8.      Hiroshimatag
Wir treffen uns am Friedenszeichen um 11:00 Uhr Näheres später 

3. Verleihung des Küster Friedenspreises an Gertrud Nehls am Samstag 20.8. 15:00 Uhr
Es spielt Maren Lueg mit der Gruppe hamma abbiad. Catering noch offen.
Einladungsliste wird erstellt, bitte Alle mithelfen. Ich schicke sie auch rum zur Ergänzung.
Inzwischen sind auch die Briefmarken des Netzwerkes Friedenssteuer eingetroffen und sollen für die Einladungen per Brief verwandt werden.

4. Am 2.12. 22 sollen wieder Stolpersteine in Wehringhausen und Haspe verlegt werden.
Wir werden als Friedenszeichen da sein und für einen Redebeitrag zur Verfügung stehen. 200 Euro werden wir spenden.
 
5. Am 13.8.22 großes Eröffnungsfest Im AllerWelthaus ab 14 Uhr
 Wir werden uns beteiligen und uns auch kurz vorstellen
 
6. Projekt Aufarbeitung Kolonialismus /Antisemitismus 
Wird weiter bearbeitet.

7. Nächstes Treffen:
Achtung!!!
außerplanmäßig am Freitag 29. Juli 16:00 Uhr bei gutem Wetter Café Stich, sonst eventuell auch über Zoom 
Einladung erfolgt ist kurz vor der Sitzung
 
Christian 

Protokoll vom 24.06.2022

  

24. Juni 2022 ZOOM 

 Teilnehmer: Barbara, Ruth, Brigitte, René, Christian  

 

1.      Flaggentag Freitag 8.7. 22 

Verlegung auf 14:00 Uhr vor Rathaus. Christian bringt Banner mit. Ruth schickt Presseerklärung raus. 

Ab 14.30 Uhr dann kurze Sitzung, Ort wird spontan festgelegt. 

Erinnerung: 8.7.22 12 Uhr 25 Jahre Luthers Waschsalon 

 

2.      Samstag 2.7. 22 Demo in Berlin: Wir zahlen nicht für eure Kriege

Details wurden verschickt- 

Erfreulich: René berichtet, dass die AW Südwestfalen, das 2% Aufrüstungsziel ablehnen will. 

 

3.      Fritz und Ingeborg Küster Preisverleihung an Gertrud Nehls am 20. August 15:00 Uhr im AllerWeltHaus 

Weiterhin gesucht wird noch ein€ arabische(r) oder syrische(r) Musiker(in) 

Einladungsprogramm wurde von Ruth schon erstellt. 

Die Einlader Liste muss jetzt vervollständigt werden 

 

4.      Bericht über einen Abend mit russischen Musikern in Wuppertal (Brigitte) 

 

5.      documenta Kassel Diskussion über den Antisemitismus 

Nach langer Diskussion scheint uns der Konflikt auf der documenta doch grundlegende Probleme unserer derzeitigen Situation aufzuzeigen. 

 

Dazu 2 Literaturtipps: 

Charlotte Wiedemann: Den Schmerz der Anderen begreifen - Holocaust und Weltgedächtnis 

Natan Sznaider : Fluchtpunkte der Erinnerung    Über die Gegenwart von Holocaust und 

Kolonialismus 

 Ideen: Hagener Forum Nachhaltigkeit: Literaturzeit , einbinden
 
1.      Wiedereröffnung AllerWelthaus Hagen am Samstag 13.8.22  ab 14 Uhr Ruth nimmt am Vorbereitungstreffen teil.

2.      Nächstes Treffen: 
Freitag, 8.7. 14:30 Uhr am Rathaus 
 
Christian 

Ich bin erfahren, verlässlich sowie jederzeit auf gute Ergebnisse fokussiert und weiß es zu schätzen, mit großartigen Kunden zusammenzuarbeiten.

Protokoll vom 27.05.2022

Teilnehmer: Edgar Barbara, Ruth,  Jupp, Brigitte, Christian
 
 1.Ukraine
Die Diskussion über eine wie auch immer geartete Nachkriegszeit beginnt (militärische Aufrüstung von Europa, Abhängigkeit von USA vermindern, NATO Erweiterung, Rolle der EU)
Welche Aufgaben muss die Friedensbewegung übernehmen? Stärkung OSZE, atomwaffenfreies Europa, neue europäisch Friedensordnung.
Siehe auch Artikel FR in gesonderter Anlage.
 
2. ICAN
221.-23.6. UN Nachfolgekonferenz in Wien Im Koalitionsvertrag steht, dass D  Beobachter schickt.
Freitag 8.7. Fahnentag
Vorarbeiten für den Städteappell Hagen und Anschreiben an die Landtagsabgeordneten (Christian +Ruth)  siehe auch Anlage für Landtagsabgeordnete
Klären, ob Aktion zusammen mit anderen Gruppen in NRW gemacht werden kann

3.Küster Friedenspreis 
Termin : Samstag, 20. August 13-18 Uhr . Jetzt müssen wir in die Feinplanung gehen!
 
4. Bosnien
Perspektivisch wollen wir das Bosnienprojekt beenden. Stattdessen sollen wir überlegen ein Projekt in der Ukraine zu fördern.

5. Nächstes Treffen:
Freitag 10. Juni  ZOOM  Näheres später

Protokoll der Sitzung vom 13.05.2022

Anwesend: Ruth, Edgar, René, Jupp, Brigitte, Christian

1. Tschernobyl Gedenkveranstaltung am 2.5.22 im Zentrum für interkuturelle Bildung in Berchum
Vier Frauen aus Belarus berichteten von ihren Erfahrungen. Vorher hatten schon in Hagener Schulen über 600 Schüler*innen etwas über die Katastrophe und ihre Folgen gehört.

2. Ausführliche Diskussion zum Ukrainekrieg und die Notwendigkeit als ersten Schritt zu einem Waffenstillstand zu kommen.

Dialog zwischen Menschen aus Osteuropa
Wir wollen unsere Fühler ausstrecken, ob und wie ein solcher Dialog möglich wäre.

3. gemeinsam nachhaltig für Hagen
Am 10.06.22 zwischen 13.00 und 15.00 Uhr wird eine Zoom-Online-Konferenz stattfinden mit Bundestags- und Landtagsabgeordneten. Es geht um gemeinsame Themen.
Wir wollen die Notwendigkeit, dass auch Deutschland dem Atomwaffenverbotsvertrag beitritt in den Vordergrund stellen. Christian füllt den Vordruck aus.

4. Literaturzeit des Hagener Forums Nachhaltigkeit Montag, 13.06. in der Stadtbücherei
Es soll das Thema "Ukraine" vertieft werden. Wir konnten uns heute nicht zu einem Buch oder einem Text als Grundlage der Diskussion verständigen.

5. Freitag, 8.7. - 5. Jahrestag des Atomwaffenverbotsvertrags
Ruth spricht Herrn Mook an, Rüdiger wird gebeten zu singen, alles weitere später.

6. Samstag 6.8. Hiroshimatag
Eine Aktion wird geplant, wieder wenn möglich mit Rüdiger.

7. Verleihung des Küster-Friedenspreises
Terminvorschlag: Samstag, 3.9. um 15 Uhr im AllerWeltHaus. Christian nimmt Kontakt mit dem AWH auf.

8. Nächstes Treffen
Freitag, 27. Juni. Weitere Einzelheiten später

Christian






















Protokoll der Zoom-Sitzung vom 28.01.2022

1. Aktion "Licht im Dunkel" - Ein Jahr nach Ratifizierung des Atomwaffenverbotsvertrages durch die UN am 22.01.2021.
Die Presseerklärung von uns wurde gebracht. Ruth hat am Friedenszeichen für drei Tage Plakate zum Thema angebracht.

2. Ausführliche Diskussion zur europäischen Krise. Mögliche Aktivitäten in Hagen
Gibt es Kontakte zu Schulen in Ländern der ehemaligen Sowjetunion? Könnte man Kontakte aufbauen?

Im März kommt eine Freiwillige aus Kasan nach Hagen für EWE. Ein Dialog möglichst in Präsenzform sollte erfolgen.
Die Ausstellung "Dimensionen eines Verbrechens" können wir leider nicht nach Hagen holen, da sie bis 2024 ausgebucht ist. Sollten wir die online verfügbaren Vorträge nutzen?

3. Den Ostermarchaufruf schicke ich rum.

4. Am 27.01.2022 fand eine Gedenkveranstaltung zum Auschwitztag im Rahel-Varnhagen-Kolleg statt
Ab dem 31.01.2022 ist sie auf Youtube unter "Tag des Gedenkens 27.01.22 Hagen" zu sehen. Wir werden danach reagieren.

5. Nächstes Treffen
Freitag, 11.02.2022 um 1^6.30 Uhr per Zoom. 


Protokoll der ZOOM Konferenz vom 14.01.2022

1. Jahrestag Ratifizierung Atomwaffensperrvertrag durch die UN
    Samstag, 22.1. Aktion Licht im Dunkel in verschiedenen Städten. Wir machen eine    Pressemitteilung (Ruth), ferner wollen wir ein Plakat am Friedenszeichen anbringen.

2. Donnerstag, 27.01.2022, Befreiung Auschwitz
    Das Rahel-Varnhagen-Kolleg macht eine Gedenkstunde, an der wir digital teilnehmen können - Näheres später.

3. Freitag, 11.03.2022 Fukushima und Tschernobyl Dienstag, 26.04.
    In Anbetracht der anhaltenden Atomdiskussion wollen wir auf jeden Fall eine Aktion machen.

4. Donnerstag, 21.04. Klarsichtkino.
    Film: Curveball - Wir machen die Wahrheit (Irakkriegslüge)

5. Freitag, 06.05. Einweihung Denkmal für ums Leben gekommene russische Kriegsgefangene im Raum Lüdenscheid

6. Tag der Befreiung am 08.05.
     Am Samstag, 07.05., wollen wir eine Aktion machen. Dann werden auch russische Jugendliche von East-West-East Germany dabei sein. Auch die "Falken" sollen angesprochen werden.
Ausstellung Dimensionen eines Verbrechens - sowjetische Kriegsgefangene im Zweiten Weltkrieg
Anfrage an KE Osthausmuseum (Frau Schulte, Rouven Lotz) oder Johanniskirche oder Sparkasse (Forum)

7. Vorbereitung Küster-Friedenspreis
    Gespräch mit Gertrud im März

8. Verschiedenes
     Rüdiger singt auf der Gedenkfeier für die Opfer des Faschismus am 30.05.2022 in Bremen

9. Nächstes Treffen per Zoom
    Freitag, 28.01.2022 um 16.30 Uhr. Link und Einladung folgen.

Christian Kingreen